Bootsbau     Konstruktion     Formenbau     Bootsschale     Verstärkung     Inneneinrichtung     Finish

Entscheidungskriterien

Wie ein GFK ( Polyester ) Boot entsteht

......alles beginnt, wie schon bei den Ägyptern, mit einem Ziel bzw. mit einer Idee. Hieraus entstehen Fragen, die für die Auswahl der Form des Bootes, für die Größe und die Konstruktion äußerst wichtig sind und im Vorfeld beantwortet werden müssen:

  1. Was genau will ich mit dem Boot machen? Was ist das Haupteinsatzgebiet für das Boot? Was sollte es noch zusätzlich können?

  2. Welche Gewässer sollen mit dem Boot überwiegend befahren werden? Welche Bedingungen herrschen dort ? Gewässertiefe und -Größe, Uferbeschaffenheit, Wellengang, Entfernung zum nächsten ? Rettungspunkt? (Insel, Ufer, Hafen...) ?

  3. Wie soll das Boot bewegt werden? Rudern, Staken, Wriggen? Mit einem E-Motor oder einem kleineren Außenborder? Mit einem leistungsstarken Einbaumotor oder mit einem großen Außenbordmotor? .......Welche Antriebsart ist sinnvoll und auch  zulässig?

Wenn diese Fragen beantwortet sind beginnt der Bootsbau. Der sinnvolle Ablauf ist jetzt fast immer gleich.


Arbeitsabläufe

Die Abläufe beim Bau von GFK Booten sind strukturell fast immer gleich und stellen sich wie folgt dar:
  1. Konstruktion: Zeichnungen, Berechnungen, Zulassung

  2. Formenbau: für die Bootsschale und die Innenausstattung

  3. Bau der Bootsschale

  4. Ausbau und Verstärkung des Bootskörpers 5. Einbau der Inneneinrichtung

  5. Finish des Innenraumes, Montage Beschläge, Kennzeichnung des Bootes


...weiter zur Konstruktion >>>

MoLe Bootsbau, Thomas Meister   |   August - Bebel Straße 36   |   19395 Plau am See   |   Tel.: 038735 - 444 11   |   Fax: 038735 - 444 10   | Mole Bootsbau